Mann stürzt beim Klettern 20 Meter in die Tiefe

Obertrubach (dpa/lby) - Beim Klettern in der Fränkischen Schweiz ist ein Mann aus 20 Metern Höhe abgestürzt. Der 50-Jährige kletterte zunächst ohne Helm und Sicherung an einem Felsen bei Obertrubach (Landkreis Forchheim), wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa
dpa Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa

Obertrubach (dpa/lby) - Beim Klettern in der Fränkischen Schweiz ist ein Mann aus 20 Metern Höhe abgestürzt. Der 50-Jährige kletterte zunächst ohne Helm und Sicherung an einem Felsen bei Obertrubach (Landkreis Forchheim), wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach dem ersten Standplatz sicherte er sich und kletterte weiter hoch. Plötzlich löste sich ein Felsbrocken und der Nürnberger fiel. Durch den Sturz am Sonntag erlitt er schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Nürnberg geflogen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren