Mann sticht auf Hund seiner elfjährigen Nachbarin ein

Sachsen bei Ansbach (dpa/lby) - Mit einem Messer hat ein 65-jähriger Mann beim Spazierengehen auf den Hund seiner 11 Jahre alten Nachbarin eingestochen. Das Mädchen war laut Polizeiangaben vom Dienstag tags zuvor mit ihrem Hund auf einem Feldweg bei Sachsen nahe Ansbach unterwegs.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
dpa Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Sachsen bei Ansbach (dpa/lby) - Mit einem Messer hat ein 65-jähriger Mann beim Spazierengehen auf den Hund seiner 11 Jahre alten Nachbarin eingestochen. Das Mädchen war laut Polizeiangaben vom Dienstag tags zuvor mit ihrem Hund auf einem Feldweg bei Sachsen nahe Ansbach unterwegs. Dort traf es das Nachbarsehepaar samt eigenem Hund. Als der Hund der Elfjährigen ungestüm auf den Nachbarshund zulief und das Mädchen ihn nicht halten konnte, packte der 65-Jährige demnach das Tier und stach mit einem Taschenmessen mehrfach zu. Anschließend ging das Ehepaar mit seinem Hund nach Hause. Die Schülerin rief mit dem Handy ihre Mutter zu Hilfe. Der verletzte Hund musste vom Tierarzt versorgt werden, gegen den Nachbarn wird nun strafrechtlich ermittelt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren