Mann soll Stieftöchter jahrelang missbraucht haben

Marktoberdorf (dpa/lby) - Ein 41 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Ostallgäu soll jahrelang seine beiden Stieftöchter sexuell missbraucht haben. Wie die Polizei am Montag berichtete, sitzt der Verdächtige mittlerweile in Untersuchungshaft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild
dpa Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Marktoberdorf (dpa/lby) - Ein 41 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Ostallgäu soll jahrelang seine beiden Stieftöchter sexuell missbraucht haben. Wie die Polizei am Montag berichtete, sitzt der Verdächtige mittlerweile in Untersuchungshaft. Der Bruder der beiden Mädchen hatte den Missbrauch am Freitagabend bei der Polizei in Marktoberdorf angezeigt. Daraufhin wurde der 41-Jährige festgenommen, am Wochenende wurde dann ein Haftbefehl erlassen.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen Syrer, der 2018 mit seiner Familie nach Deutschland kam. Er soll sich bereits auf der damaligen Flucht aus Syrien an den Stieftöchtern vergangen haben, in Deutschland sei es dann zu weiteren Taten gekommen. Der Mann soll den Kindern damit gedroht haben, sie umzubringen, falls sie eine Aussage gegen ihn machen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren