Mann setzt sich mit fast fünf Promille hinters Steuer!

Die Polizei hat am vergangenen Dienstagabend einen 50-jährigen Oberfranken festgenommen, der mit fast fünf Promille gegen einige geparkte Fahrzeuge gefahren ist.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Oberfranke rammte einige Fahrzeuge mit beinahe fünf Promille im Blut. (Symbolbild)
Frank Rumpenhorst/dpa Ein Oberfranke rammte einige Fahrzeuge mit beinahe fünf Promille im Blut. (Symbolbild)

Selb - Bei einem stark alkoholisierten Oberfranken stellte die Polizei 4,74 Promille fest. Vergangenen Dienstagabend ist der 50-Jährige trotz seines Zustandes mit dem Auto gefahren und hat dabei einige geparkte Fahrzeuge gerammt, so die Polizei.

Der Fahrer war leicht zu finden, da er das Auto mit den frischen Unfallschäden direkt vor seiner Wohnung abgestellt hat. Nach mehrmaligem Klingeln ohne Reaktion schauten die Beamten durchs Fenster und entdeckten den Betrunkenen scheinbar schlafend, woraufhin sie sich Zugang zur Wohnung verschafften.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,74 Promille. Neben Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Verlassens vom Unfallort gegen den Oberfranken nahmen die Beamten ihm auch Autoschlüssel und Führerschein ab. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 5.500 Euro.

Lesen Sie auch: Brandstifter in Dillingen festgenommen

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren