Mann schwerst verletzt gefunden: Hinweise auf Verbrechen

München (dpa/lby) - Ein 20-Jähriger ist in München stark blutend mit schwersten Verletzungen am Kopf aufgefunden worden. Die Polizei vermutet, dass er von einem unbekannten Täter angegriffen wurde und ermittelt wegen versuchter Tötung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild
dpa Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Ein 20-Jähriger ist in München stark blutend mit schwersten Verletzungen am Kopf aufgefunden worden. Die Polizei vermutet, dass er von einem unbekannten Täter angegriffen wurde und ermittelt wegen versuchter Tötung. Der 20-Jährige war zunächst in Lebensgefahr, konnte aber inzwischen stabilisiert werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Anwohner hatten den jungen Mann demnach am Freitag vor einem Mehrfamilienhaus entdeckt. Am Tatort fanden die Ermittler Munition aus einer Gaswaffe. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass er mit der Waffe verletzt worden ist", sagte ein Polizeisprecher. Zum flüchtigen Täter gab es zunächst keine konkreten Hinweise.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren