Mann nachts aus der Donau gerettet

Passau (dpa/lby) - Ein Mann ist in Niederbayern beinahe in der Donau ertrunken. Der 42-Jährige sei in einem Passauer Hafen ins Wasser gefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Passau (dpa/lby) - Ein Mann ist in Niederbayern beinahe in der Donau ertrunken. Der 42-Jährige sei in einem Passauer Hafen ins Wasser gefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Mehrere Anwohner seien in der Nacht auf Sonntag auf seine Hilferufe aufmerksam geworden, hieß es weiter. Die verständigten Rettungskräfte retteten den an eine Stahltrosse geklammerten Mann aus der Donau. Betrunken gewesen sei der 42-Jährige nicht: "Wahrscheinlich ist er gestolpert und gestürzt", sagte ein Sprecher der Polizei. Der Mann wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren