Mann nach Messerstich in Asylbewerberheim schwer verletzt

Passau (dpa/lby) - Bei einem Streit in einem Asylbewerberheim ist ein 43-jähriger Niederbayer durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt worden. Der 21-jährige Tatverdächtige sitze in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
dpa Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Passau (dpa/lby) - Bei einem Streit in einem Asylbewerberheim ist ein 43-jähriger Niederbayer durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt worden. Der 21-jährige Tatverdächtige sitze in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 43-Jährige gab am Dienstag zwei Bekannten des tatverdächtigen Afghanen Geld für Getränke und begleitete sie in die Unterkunft. Laut Polizei gerieten die Betrunkenen dort wegen einer Geldforderung in Streit und der 21-Jährige zückte das Messer. Das Opfer musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren