Mann mit drei Promille gleich zwei Mal von Polizei erwischt

Nördlingen (dpa/lby) - Weil er im Vollrausch mehrere Autos gerammt hat, musste ein Mann in Schwaben seinen Führerschein abgeben - und ist trotzdem weitergefahren. Der 42-Jährige hatte am Krankenhaus in Nördlingen (Landkreis Donau-Riese) mit seinem Auto mehrere parkende Fahrzeuge gerammt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Polizeikelle in der Hand eines Polizisten bei einer Kontrolle. Foto: Patrick Seeger/Archiv
dpa Polizeikelle in der Hand eines Polizisten bei einer Kontrolle. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Nördlingen (dpa/lby) - Weil er im Vollrausch mehrere Autos gerammt hat, musste ein Mann in Schwaben seinen Führerschein abgeben - und ist trotzdem weitergefahren. Der 42-Jährige hatte am Krankenhaus in Nördlingen (Landkreis Donau-Riese) mit seinem Auto mehrere parkende Fahrzeuge gerammt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als der Mann dann nach seiner Flucht von der Polizei überprüft wurde, zeigte der Alkoholtest drei Promille an.

Dass der Mann nach seiner ersten Kontrolle am Dienstag seinen Führerschein abgeben musste, beeindruckte ihn offenbar nicht. Denn am selben Abend kam er erneut in eine Polizeikontrolle - und war den Angaben zufolge noch immer betrunken. Der Mann wurde wegen mehrerer strafrechtlicher Verstöße angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren