Mann fährt unerlaubt auf Güterzug mit: Polizei ermittelt

Gemünden (dpa/lby) - Ein 19-Jähriger hat mit einer lebensgefährlichen Fahrt auf einem Güterzug für einen Polizeieinsatz gesorgt. Er war im Bahnhof Gemünden (Landkreis Main-Spessart) bei einem langsam anfahrenden Güterzug auf einen Puffer, die Kupplung an den Waggons, geklettert, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
dpa Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Gemünden (dpa/lby) - Ein 19-Jähriger hat mit einer lebensgefährlichen Fahrt auf einem Güterzug für einen Polizeieinsatz gesorgt. Er war im Bahnhof Gemünden (Landkreis Main-Spessart) bei einem langsam anfahrenden Güterzug auf einen Puffer, die Kupplung an den Waggons, geklettert, wie die Polizei am Freitagabend mitteilte. Der Lokführer bemerkte den Angaben zufolge den blinden Passagier nicht. Aufmerksam wurde ein Autofahrer, der auf einer Straße fuhr, die parallel zu den Gleisen liegt. Die Bundespolizei ließ den Güterzug daraufhin im Bahnhof Würzburg stoppen. Der 19-Jährige rannte über den gesamten Gleisbereich des Hauptbahnhofs davon, wurde dann aber gestellt. Der Mann gab an, durch ein Video im Internet auf die Idee zu der Fahrt gekommen zu sein. Die Polizei ermittelt gegen ihn.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren