Mann baumelt kopfüber in Klettersteig

Schönau am Königssee (dpa/lby) - Kletterer haben in einem Steig im Berchtesgadener Land einen verunglückten Urlauber gerettet. Der 31-Jährige aus Franken war nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) rund zwei Meter tief in sein Klettersteig-Set gestürzt und mit dem Rücken gegen einen Metallbügel geprallt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Feuerwehrauto mit Martinshorn auf dem Dach. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
dpa Ein Feuerwehrauto mit Martinshorn auf dem Dach. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Schönau am Königssee (dpa/lby) - Kletterer haben in einem Steig im Berchtesgadener Land einen verunglückten Urlauber gerettet. Der 31-Jährige aus Franken war nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) rund zwei Meter tief in sein Klettersteig-Set gestürzt und mit dem Rücken gegen einen Metallbügel geprallt. Danach baumelte er minutenlang kopfüber im Grünstein-Klettersteig bei Schönau am Königssee.

"Ohne die fremde Hilfe hätte sich der Mann sicher nicht aus seiner Lage befreien können", sagte ein Sprecher des BRK-Kreisverbands am Mittwoch. Zusammen mit der Bergrettung brachten die Ersthelfer den Verletzten am Dienstag zu einem Rettungshubschrauber, der den Mann zu einem Krankenhaus flog.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren