Mann attackiert Helfer einer weinenden Frau mit Messer

Großwallstadt (dpa/lby) - Ein Mann hat im unterfränkischen Großwallstadt einen 42-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Das Opfer habe der weinenden Freundin des Angreifers helfen wollen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Harald Tittel/dpa/Symbolbild
dpa Ein Streifenwagen steht mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Harald Tittel/dpa/Symbolbild

Großwallstadt (dpa/lby) - Ein Mann hat im unterfränkischen Großwallstadt einen 42-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Das Opfer habe der weinenden Freundin des Angreifers helfen wollen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Der 42-Jährige wurde schwer verletzt und musste notoperiert werden. Der 20 Jahre alte Verdächtige kam am Freitag laut Mitteilung wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte sich die junge Frau offenbar mit dem 20-Jährigen gestritten. Der 42-Jährige sah sie weinend auf der Straße und bot ihr daraufhin seine Hilfe an. Während des Gesprächs sei ihr Partner plötzlich hinzugekommen und habe dem Mann in den Unterkörper gestochen, berichtete die Polizei. Die 19-Jährige und der angetrunkene 20-Jährige flüchteten. Wenig später konnten die Beamten das Pärchen stellen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren