Mainzer Coach hält an Mwene fest: Augsburg mit Niederlechner

Der FSV Mainz 05 beginnt die Fußball-Bundesligapartie am Sonntag gegen den FC Augsburg mit Philipp Mwene auf der rechten Verteidigerposition. Damit belohnt Cheftrainer Achim Beierlorzer die gute Leistung des Österreichers zuletzt im Nachbarschaftsduell bei Eintracht Frankfurt (2:0).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Phillipp Mwene vom FSV Mainz 05. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild
dpa Phillipp Mwene vom FSV Mainz 05. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

Mainz - Der FSV Mainz 05 beginnt die Fußball-Bundesligapartie am Sonntag gegen den FC Augsburg mit Philipp Mwene auf der rechten Verteidigerposition. Damit belohnt Cheftrainer Achim Beierlorzer die gute Leistung des Österreichers zuletzt im Nachbarschaftsduell bei Eintracht Frankfurt (2:0). Der nach einer Gelbsperre zurückgekehrte Ridle Baku musste zunächst zusehen. Für Pierre Kunde nominierte er Leandro Barreiro. Beim FC Augsburg ist erneut Florian Niederlechner einziger Angreifer. Trainer Heiko Herrlich entschied sich damit gegen die Variante mit Alfred Finnbogason als zweiten Stürmer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren