Mainfranken Theater stellt Spielbetrieb bis Herbst ein

Würzburg (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise gibt das Würzburger Mainfranken Theater keine Vorstellungen mehr in der aktuellen Spielzeit. "Diese Entscheidung ist für alle hart, aber notwendig", teilte Intendant Markus Trabusch am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Mainfranken Theater in Würzburg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
dpa Das Mainfranken Theater in Würzburg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Würzburg (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise gibt das Würzburger Mainfranken Theater keine Vorstellungen mehr in der aktuellen Spielzeit. "Diese Entscheidung ist für alle hart, aber notwendig", teilte Intendant Markus Trabusch am Mittwoch mit. Alle bis Juli geplanten Vorstellungen, Veranstaltungen und Konzerte würden abgesagt. Abonnenten hätten die Möglichkeit, noch nicht eingelöste Karten in der nächsten Spielzeit zu nutzen.

Allerdings bleibe das Ensemble bis zu der im Herbst beginnenden Spielzeit 2020/21 virtuell mit dem Publikum in Kontakt: Auf der Internetadresse des Theaters erzählen Schauspieler "Homestories" aus ihrem Zuhause, rezitieren Stücke oder musizieren gemeinsam.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren