1. FC Nürnberg mit Rückenwind in Camp: "An Schrauben drehen"

In Österreich bereitet sich der 1. FC Nürnberg eine Woche lang auf die kommende Saison vor. Aufwind verschafft dem «Club» der Testspielerfolg gegen einen Bundesligisten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Fußball-Spiel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild
dpa Ein Fußball-Spiel. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Nürnberg/Saalfelden (dpa/lby) - In Österreich tüftelt Robert Klauß am neuen 1. FC Nürnberg. Der Auftakt ins Trainingslager in Saalfelden gelang dem Neu-Coach und seiner Mannschaft schon mal. Der Fast-Absteiger der vergangenen Zweitligasaison bezwang Europa-League-Starter 1899 Hoffenheim am Samstag mit 5:2 (1:1) und holte im dritten Testspiel den zweiten Sieg.

"Wir freuen uns über einen Sieg gegen einen Bundesligisten, dürfen den Sieg aber auch nicht überbewerten. Hoffenheim ist am Ende des Trainingslagers, die waren auch sicherlich müde", analysierte Trainer Klauß. "Was mir richtig gefallen hat: Wir haben die Schwerpunkte der Trainingswoche gut umgesetzt. Das war ein guter Auftakt ins Trainingslager. Da wollen wir jetzt an den nächsten Schrauben drehen."

Eine Woche will der frühere Assistent von Julian Nagelsmann bei RB Leipzig die Franken in Österreich taktisch, spielerisch und mannschaftlich weiter voranbringen. Der Erfolg gegen Hoffenheim dürfte manches einfacher machen. Der gebürtige Brasilianer Klauss war zweimal (3. Minute, 71.) für den Bundesligisten aus dem Kraichgau erfolgreich gewesen. Asger Sörensen (31.) erzielte noch vor der Pause den Ausgleich für den "Club".

Nach der Halbzeit trafen Felix Lohkemper (54., 69.), Noel Knothe (56.) und Ekin Celebi (77.) für den FCN, der am Samstag (16.00 Uhr) gegen Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München testet. "Hoffenheim hat das Trainingslager hinter sich, wir haben es noch vor uns. Aber da war heute viel im Spiel, was wir mitnehmen können", meinte Offensivmann Lohkemper. "Es ist eine super Spielweise, die der Trainer uns mitgibt. Es klappt zwar noch nicht alles, aber jetzt wollen wir das Trainingslager nutzen, um das zu verbessern."

Die Nürnberger eröffnen die neue Zweitligasaison am 18. September (18.30 Uhr) mit dem Kräftemessen beim SSV Jahn Regensburg. Eine Woche zuvor steht eine besonders reizvolle Aufgabe in der ersten Runde des DFB-Pokals an: Dann ist Klauß' ehemaliger Verein RB Leipzig zu Gast.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren