"Löwen" dürften bei Aufstieg im Grünwalder Stadion spielen

München (dpa/lby) - Der TSV 1860 München dürfte seine Heimspiele im Falle des Aufstiegs in die 2. Bundesliga im Grünwalder Stadion austragen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michael Scharold, Geschäftsführer des TSV 1860 München, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild
dpa Michael Scharold, Geschäftsführer des TSV 1860 München, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Der TSV 1860 München dürfte seine Heimspiele im Falle des Aufstiegs in die 2. Bundesliga im Grünwalder Stadion austragen. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) habe schriftlich mitgeteilt, dass der Lizenzierungsausschuss die städtische Arena als Spielstätte zulasse, wie der Drittligist am Dienstagabend mitteilte.

Die von den "Löwen" eingereichten Lizenzunterlagen für die Saison 2020/21 hätten einer Prüfung standgehalten. "Das ist eine äußerst erfreuliche und positive Nachricht", äußerte Geschäftsführer Michael Scharold in der 1860-Mitteilung. Es sei "das Ergebnis der sehr guten Zusammenarbeit von Stadt, Behörden, DFL und 1860 bei der Lösung der Herausforderungen an diesem Standort".

Am Dienstagabend mussten die Sechziger in der 3. Liga auswärts gegen den KFC Uerdingen antreten. Vor dem 31. Spieltag lag der deutsche Meister von 1966 aussichtsreich im Aufstiegsrennen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren