Loewe-Eigentümer plant weitere Investitionen

Kronach (dpa/lby) - Der neue Eigentümer des Fernsehgeräteherstellers Loewe plant weitere Investitionen am Standort im oberfränkischen Kronach. Es gebe Überlegungen, das Betriebsgelände zurückzukaufen, teilte das Unternehmen über eine PR-Agentur am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Loewe-Logo ist zu sehen. Foto: Robert Schlesinger/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Das Loewe-Logo ist zu sehen. Foto: Robert Schlesinger/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Kronach (dpa/lby) - Der neue Eigentümer des Fernsehgeräteherstellers Loewe plant weitere Investitionen am Standort im oberfränkischen Kronach. Es gebe Überlegungen, das Betriebsgelände zurückzukaufen, teilte das Unternehmen über eine PR-Agentur am Freitag mit. Vor sechs Jahren hatte der damalige Loewe-Eigentümer das Areal an die Stadt verkauft, auf dem mittlerweile auch andere Firmen angesiedelt sind.

Auf dem Gelände sollen nach den Plänen des neuen Eigentümers ein Technologiepark, weitere Büros und Fertigungsstätten entstehen. Auch ein Hotel für Geschäftsreisende und Flächen für eine Erweiterung des Universitätscampus seien denkbar. Bis zu 20 Millionen Euro wolle Loewe in den nächsten vier Jahren in das Gelände investieren, hieß es weiter.

Anfang des Jahres hatte sich die Stadt Kronach mit dem Fernsehgerätehersteller auf einen Mietvertrag bis Ende 2023 geeinigt. Inzwischen sind laut Loewe wieder mehr als 100 Mitarbeiter am Stammsitz tätig. Bis Ende 2020 sollen dort jährlich rund 100 000 Fernsehgeräte vom Band laufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren