Lkw weicht Hasen aus: 25 Tonnen Malz auf Straße

Straubing (dpa/lby) - Weil er einem Hasen ausweichen wollte, ist ein Lastwagen-Fahrer in Niederbayern schwer verletzt worden. Der Lkw mit einer Ladung von 25 Tonnen Malz war am frühen Donnerstagmorgen umgekippt und mitsamt Anhänger quer auf der Straße zum Liegen gekommen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
dpa Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Straubing (dpa/lby) - Weil er einem Hasen ausweichen wollte, ist ein Lastwagen-Fahrer in Niederbayern schwer verletzt worden. Der Lkw mit einer Ladung von 25 Tonnen Malz war am frühen Donnerstagmorgen umgekippt und mitsamt Anhänger quer auf der Straße zum Liegen gekommen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Staatsstraße bei Straubing wurde über Stunden hinweg gesperrt. "Die 25 Tonnen Malz müssen erst irgendwie weg", sagte der Sprecher. Der 58 Jahre alte Lkw-Fahrer kam nach dem Unfall in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren