LKW kracht gegen Leitplanke: 150 Liter Diesel laufen aus

Hohenbrunn (dpa/lby) - Nach einem Lastwagenunfall sind am Montagmorgen 150 Liter Diesel auf der Autobahn 99 im Landkreis München in der Erde versickert. Der 40 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges war nach Polizeiangaben bei Hohenbrunn von einem anderen Lastwagen überholt und dabei nach rechts gegen die Leitplanke gedrängt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archivbild
dpa Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

Hohenbrunn (dpa/lby) - Nach einem Lastwagenunfall sind am Montagmorgen 150 Liter Diesel auf der Autobahn 99 im Landkreis München in der Erde versickert. Der 40 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges war nach Polizeiangaben bei Hohenbrunn von einem anderen Lastwagen überholt und dabei nach rechts gegen die Leitplanke gedrängt worden. Durch den Aufprall wurde die Leitplanke auf 300 Metern beschädigt. Weil der Tank des Sattelzuges aufriss, liefen etliche Liter Diesel aus. Die A99 war während der Bergung zeitweise gesperrt. Der Unfallverursacher fuhr laut Polizei weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren