Lkw-Fahrer zu betrunken für Alkoholtest

Nachdem er über Kilometer auf der A3 bei Deggendorf Schlangenlinien fuhr, zog die Polizei einen Lkw raus. Der Fahrer war betrunken – so betrunken, dass er nichtmal mehr pusten konnte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Hengersberg – Einen sturzbetrunkenen Lastwagenfahrer hat die Polizei in Niederbayern auf der Autobahn 3 gestoppt. Der 45-Jährige war mit seinem Sattelzug kilometerlang in Schlangenlinien auf der Autobahn Richtung Passau unterwegs, ehe die Beamten ihn bei Hengersberg (Landkreis Deggendorf) zum Anhalten zwingen konnten, wie die Polizei am Montag berichtete.

Der Fahrer war am Sonntagabend derart betrunken, dass ein Alkotest nicht möglich war. „Er konnte nicht in das Gerät pusten und nicht einmal mehr richtig stehen“, sagte Alois Mandl von der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf. Nach einer Blutentnahme wurde der Fahrer zur Ausnüchterung in eine Zelle gebracht.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren