Lkw-Fahrer nach riskantem Überholmanöver festgenommen

Einem tschechischen Lkw-Fahrer drohen nach einem riskanten Überholmanöver auf einer Bundesstraße in Bayern ernste Konsequenzen. Der 52-Jährige sei am Freitag in Untersuchungshaft genommen worden, sagte eine Sprecherin des Landgerichts in Brünn (Brno) nach Angaben der Agentur CTK.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Brünn/Freyung - Einem tschechischen Lkw-Fahrer drohen nach einem riskanten Überholmanöver auf einer Bundesstraße in Bayern ernste Konsequenzen. Der 52-Jährige sei am Freitag in Untersuchungshaft genommen worden, sagte eine Sprecherin des Landgerichts in Brünn (Brno) nach Angaben der Agentur CTK. Die deutsche Staatsanwaltschaft hatte den Mann wegen des Verdachts des versuchten Mordes mit gemeingefährlichen Mitteln mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

Dem Fahrer wird vorgeworfen, mit seinem Lkw im dichten Verkehr nur knapp einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Reisebus entgangen zu sein. Über den Vorfall, der sich am 22. Januar auf der Bundesstraße 12 bei Freyung ereignete, hatte zuerst die "Passauer Neue Presse" berichtet. Die Bordkamera des überholten Lkws hatte das gefährliche Manöver aufgezeichnet.

Die Gerichte in Tschechien müssen nun innerhalb von 60 Tagen über eine mögliche Auslieferung des Mannes nach Deutschland befinden. Sein Arbeitgeber, ein Speditionsunternehmen aus dem Osten Tschechiens, habe ihn nach Bekanntwerden der Vorwürfe entlassen, berichtete die Agentur CTK.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren