Listerien: Rückruf für Sennereibutter

Niederndorferberg (dpa/lby) - Die Sennereigenossenschaft Hatzenstädt aus dem österreichischen Niederndorferberg nahe der deutschen Grenze ruft Butter zurück. In der Sennereibutter, die auch an deutsche Besucher verkauft werde, sei eine Verunreinigung mit Listerien festgestellt worden, hieß es am Dienstag vom Unternehmen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Butter. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild
dpa Butter. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Niederndorferberg (dpa/lby) - Die Sennereigenossenschaft Hatzenstädt aus dem österreichischen Niederndorferberg nahe der deutschen Grenze ruft Butter zurück. In der Sennereibutter, die auch an deutsche Besucher verkauft werde, sei eine Verunreinigung mit Listerien festgestellt worden, hieß es am Dienstag vom Unternehmen. Betroffen seien die Mindesthaltbarkeitsdaten 30. Juni bis 12. Juli 2020. Das Produkt sei nicht zum Verzehr geeignet und könne in der Käserei zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde auch ohne Beleg zurückerstattet.

Für Säuglinge, Schwangere oder ältere Personen können Listerien lebensgefährlich sein. Gesunde Erwachsene bekommen bei einer Infektion allerdings höchstens Fieber, Muskelschmerzen, Erbrechen und Durchfall.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren