Leichtes Erdbeben in Tirol: Keine Schäden zu erwarten

Telfs (dpa/lby) - In Tirol hat die Erde leicht gebebt. Wie der österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch mitteilte, hatte das Beben in der Nacht eine Stärke von 2,4 erreicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Telfs (dpa/lby) - In Tirol hat die Erde leicht gebebt. Wie der österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch mitteilte, hatte das Beben in der Nacht eine Stärke von 2,4 erreicht. Das Zentrum des Bebens lag demnach zwischen Imst und Telfs in einer Tiefe von sieben Kilometern. "Die Erschütterungen wurden in einigen Orten im Umkreis von etwa zehn Kilometern von der Bevölkerung verspürt", teilte die ZAMG mit. Schäden an Gebäuden seien bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren