Leblose Frau im Schwimmbecken

Ein Badegast fand in einem Schwimmbad in Miesbach den leblosen Körper einer 72-Jährigen. Die Rettungskräfte waren sofort vor Ort, doch im Krankenhaus verstarb die Frau dann.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Badegast fand eine leblose Frau in einem Schwimmbecken vor. (Symbolbild)
dpa Ein Badegast fand eine leblose Frau in einem Schwimmbecken vor. (Symbolbild)

Ein Badegast fand in einem Schwimmbad in Miesbach den leblosen Körper einer 72-Jährigen. Die Rettungskräfte waren sofort vor Ort, doch im Krankenhaus verstarb die Frau dann.

ROTTACH-EGERN - Am Freitagvormittag wurde eine leblose Frau aus dem Nichtschwimmerbecken im See- und Warmbad geborgen und nach erfolgreicher Reanimation in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb die Frau am frühen Nachmittag.

Im See- und Warmbad Rottach-Egern bemerkte ein Badegast am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, eine leblose Person, die im Nichtschwimmerbecken des Bades bei einer Wassertiefe von knapp einem Meter trieb. Der in unmittelbarer Nähe befindliche Schwimmmeister zog die Frau aus dem Becken und begann sofort mit der Reanimation, die zunächst erfolgreich verlief.

Die 72-jährige Frau aus Rheinland-Pfalz wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur weiteren ärztlichen Behandlung eingeliefert. Dort ist die Frau am frühen Nachmittag verstorben. Die Angehörigen waren vor Ort und wurden durch das Krisen-Interventions-Team (KIT) betreut. Die Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm die Ermittlungen zur Todesursache, die von der Kriminalpolizei Miesbach fortgesetzt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren