Lebensgefährlich verletzt nach Frontalzusammenstoß

Dachau (dpa/lby) - Zwei Männer sind bei einem Frontalzusammenstoß ihrer Autos in Oberbayern schwer verletzt worden. Ein 37-Jähriger geriet am frühen Samstagmorgen bei Pfaffenhofen an der Glonn (Landkreis Dachau) aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
dpa Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Dachau (dpa/lby) - Zwei Männer sind bei einem Frontalzusammenstoß ihrer Autos in Oberbayern schwer verletzt worden. Ein 37-Jähriger geriet am frühen Samstagmorgen bei Pfaffenhofen an der Glonn (Landkreis Dachau) aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß er mit dem Wagen eines 25-Jährigen zusammen. Beide Männer wurden durch den Aufprall in ihren Autos eingeklemmt und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den 25-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, auch der 37-Jährige wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25 000 Euro geschätzt, die Staatsstraße 2052 war am Morgen in beide Richtungen komplett gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren