Lawinengefahr: Warnung vor Skitouren abseits der Pisten

Innsbruck (dpa/lsw) - Abseits der Pisten besteht für Wintersportler in weiten Teilen Tirols große Lawinengefahr. Der Lawinenwarndienst des österreichischen Bundeslandes rief am Dienstag die Warnstufe vier auf der fünfteiligen Skala oberhalb von 2400 Metern aus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Innsbruck (dpa/lsw) - Abseits der Pisten besteht für Wintersportler in weiten Teilen Tirols große Lawinengefahr. Der Lawinenwarndienst des österreichischen Bundeslandes rief am Dienstag die Warnstufe vier auf der fünfteiligen Skala oberhalb von 2400 Metern aus. Fahrten im freien Gelände seien während der Weihnachtsfeiertage praktisch unmöglich. Hohes Risiko bestand besonders auf dem Arlberg sowie im Silvrettagebirge und in der Region Außerfern. Nach den jüngsten Schneefällen von über einem halben Meter sollten hier laut Wetterprognosen vom Dienstag weitere 30 bis 70 Zentimeter dazukommen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren