Lauter als die Polizei erlaubt: Münchner (78) lässt es kesseln

Seine Yamaha war mehr als doppelt so laut wie zulässig: Am Kesselberg hat die Polizei einen 78-jährigen Münchner aus dem Verkehr gezogen und dessen Motorrad sichergestellt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Diesmal war nicht die Geschwindigkeit das Problem: Ein Motorradfahrer auf der Bundesstraße 11 - auch Kesselberg oder Kesselbergstraße - zwischen Kochel am See und Walchensee.
Matthias Schrader/dpa Diesmal war nicht die Geschwindigkeit das Problem: Ein Motorradfahrer auf der Bundesstraße 11 - auch Kesselberg oder Kesselbergstraße - zwischen Kochel am See und Walchensee.

Kochel am See - Die ehemalige Rennstrecke über den Kesselberg zum Walchensee ist vor allem auf der Nordrampe bei Motorradfahrern sehr beliebt: Am Dienstagnachmittag ging der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern unter anderem ein Biker aus München ins Netz.

Der 78-Jährige knatterte gegen 15.10 Uhr unter ohrenbetäubendem Lärm den Kesselberg hinauf, so dass die Beamten das Motorrad schon von Weitem bemerkten. "Nicht die Geschwindigkeit war das Problem, vielmehr die extrem laute Auspuffanlage", heißt es im Polizeibericht.

Umgebauter Yamaha Chopper mit illegalem Schalter

Der Motorradfahrer habe noch versucht, den illegalen Schalter an seinem Motorrad zu drücken, um die elektronisch verstellbare Auspuffklappe zu schließen, so die Polizei. Die Polizisten bemerkten dies jedoch, bei der Kontrolle der umgebauten Yamaha Chopper fanden sie einen kleinen Schalter, der die Geräuschkulisse bei Bedarf reduziert.

Eine geeichte Schallpegelmessung ergab, dass das Motorrad mehr als doppelt so laut war wie zulässig. "Ich könne ja nun leiser weiter fahren, dann ist wieder alles in Ordnung", zitiert die Polizei den wenig einsichtigen Münchner.

Münchner (78): Yamaha mit erheblichen Mängeln

Weil seine Maschine weitere erhebliche Mängel aufwies, wurde sie noch vor Ort sichergestellt, abgeschleppt und einem Gutachter vorgestellt. Insgesamt erwartet den Biker inklusive Neuzulassung und Bußgeld eine Rechnung über rund 1.500 Euro.

Lesen Sie hier: Makaberer Greta-"Scherz" löst Großeinsatz aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren