Langhans wirbt um schöne Landrätin: Komm in meinen Harem, Gabi!

Er ist der legendäre Gründer der „Kommune 1“ und lebt noch heute anders als alle anderen: Der Alt-68er Rainer Langhans (68) propagierte sein Leben lang die freie Liebe – und lebt noch heute mit seinen vier Frauen in Schwabing. Jetzt hat der selbst ernannte Sex-Guru der Fürther Landrätin Gabriele Pauli ein pikantes Angebot gemacht: „Gabi, komm in unseren Harem!“
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einladung in den Harem: Landrätin Gabriele Pauli.
ap Einladung in den Harem: Landrätin Gabriele Pauli.

ZIRNDORF/MÜNCHEN - Er ist der legendäre Gründer der „Kommune 1“ und lebt noch heute anders als alle anderen: Der Alt-68er Rainer Langhans (68) propagierte sein Leben lang die freie Liebe – und lebt noch heute mit seinen vier Frauen in Schwabing. Jetzt hat der selbst ernannte Sex-Guru der Fürther Landrätin Gabriele Pauli ein pikantes Angebot gemacht: „Gabi, komm in unseren Harem!“

Im übertragenen Sinn sei die ehemalige CSU-Politikerin sowieso schon Mitglied in seinem Frauen-Verein, befand Langhans im Gespräch mit der Abendzeitung: „Das Weibliche, das sie verkörpert, finde ich sehr modern und eigentlich sogar 68er-geprägt – gegen die alten Männer der CSU mit ihrer Doppelmoral und für eine lustvollere Politik.“

"Die Kleinfamilie ist tot"

Auch Paulis Vorschlag, die Ehe nach sieben Jahren auslaufen zu lassen und zu erneuern, findet der Alt-68er einfach nur realistisch. Längst lebten viele Menschen kommunenartig, nur offiziell müsse die Ideologie der unverbrüchlichen Ehe weiter hochgehalten werden. Für Langhans keine Realität mehr: „Die Kleinfamilie ist tot.“

Natürlich würde er der Fürther Landrätin in seinem Harem Asyl gewähren. Schließlich, findet Langhans, sei die schöne Landrätin durch eine miese Kampagne aus der Partei vertrieben worden: „Nehmen Sie nur mal die Fotos mit den Latex-Handschuhen.“ Die so genannten Domina- Bilder in „Park Avenue“ seien doch eher harmlos im Vergleich zu den opulenten Faschingsverkleidungen von Ministerpräsident Günther Beckstein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren