Landwirte protestieren bei politischem Aschermittwoch

Landshut/Passau (dpa/lby) - Verärgerte Landwirte haben den politischen Aschermittwoch in Bayern für ihre Proteste genutzt. Sie versammelten sich am Mittwoch mit Schildern und Traktoren bei zahlreichen Veranstaltungen - unter anderem bei CSU, Grünen und Freien Wählern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Landshut/Passau (dpa/lby) - Verärgerte Landwirte haben den politischen Aschermittwoch in Bayern für ihre Proteste genutzt. Sie versammelten sich am Mittwoch mit Schildern und Traktoren bei zahlreichen Veranstaltungen - unter anderem bei CSU, Grünen und Freien Wählern.

Bei den Grünen im niederbayerischen Landshut kam es dabei zu einem Gespräch zwischen Parteichef Robert Habeck und Vertretern der Bauern. Auf ihren Transparenten wandten sich die Landwirte unter anderem gegen zu viel Bürokratie. Sie betonten zudem ihre Bedeutung für die Nahrungsversorgung mit Sprüchen wie: "Wer den Landwirt lässt verrecken, muss sich bald zum Brotkorb strecken."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren