Wohnhausbrand in Landshuter Innenstadt verursacht Millionenschaden

Bei einem Wohnhausbrand mit mehreren Verletzten in der Landshuter Innenstadt ist ein Schaden von über einer Million Euro entstanden. Etwa 75 Bewohner wurden in der Nacht zum Mittwoch aus dem dreistöckigen Gebäude in Sicherheit gebracht, einige von ihnen erlitten Rauchgasvergiftungen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Landshut - Bei einem Wohnhausbrand mit mehreren Verletzten in der Landshuter Innenstadt ist ein Schaden von über einer Million Euro entstanden. Etwa 75 Bewohner wurden in der Nacht zum Mittwoch aus dem dreistöckigen Gebäude in Sicherheit gebracht, einige von ihnen erlitten Rauchgasvergiftungen. Inzwischen sei der aus noch ungeklärten Gründen im Dachstuhl ausgebrochene Brand aber gelöscht, teilte die Polizei mit.

Brand in Landshut: Wohnungen größtenteils unbewohnbar

Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Da die Wohnungen größtenteils unbewohnbar sind, wurde eine Notunterkunft in der Messehalle eingerichtet. Die Feuerwehr war in der Nacht noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, um immer wieder aufflammende Glutnester zu löschen.

Lesen Sie auch: Tierquälerei? Landshuter Veterinärsamt nimmt Landwirt die Pferde weg

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren