Mann aus Rottenburg übersteht Sturz aus drittem Stock unverletzt

Schrecksekunde für einen jungen Mann aus dem Landkreis Landshut. Der 20-Jährige stürzt beim Vorhänge wechseln aus dem Fenster seiner Wohnung . Wie sich nach eingehenden Untersuchungen herausstellt, hat der Mann wie durch ein Wunder keine Verletzungen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Verunfallte wurde ins Uniklinikum Regensburg gebracht. (Symbolbild)
picture alliance / Friso Gentsch/dpa Der Verunfallte wurde ins Uniklinikum Regensburg gebracht. (Symbolbild)

Rottenburg - Dieser junge Mann hat richtig Glück gehabt: Am Dienstagabend gegen 20.50 Uhr wollte ein 20-Jähriger in seiner Wohnung in der Drosselstraße in Rottenburg die Vorhänge wechseln.

Die Wohnung befindet sich im dritten Stock. Um an die Vorhänge zu gelangen, stieg er auf eine Trittleiter, die plötzlich wegrutschte.

Mann stürzt sieben Meter in die Tiefe

Der 20-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte durch das offenstehende Fenster sieben Meter in die Tiefe. Mit dem Verdacht auf innere Verletzungen wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Regensburg geflogen.

Bei der ärztlichen Untersuchung stellte sich jedoch heraus, dass der 20-Jährige beim Aufprall keinerlei Verletzungen erlitten hatte. Grund war laut Polizei offenbar die durchtränkte und somit weiche Rasenfläche, auf der der junge Mann landete.

Lesen Sie hier: Unbekannter wirft Sechs-Kilo-Stein auf fahrenden Zug

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren