Landshut: Mann von Parkdeck gestoßen, Täter gefasst

Ein 28- Jähriger fällt mehrere Meter in die Tiefe und wird schwer verletzt.
| kp/red
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf diesem Parkdeck an der Robert-Koch-Straße ereignet sich der Vorfall in der Nacht auf Sonntag.
Schweder 2 Auf diesem Parkdeck an der Robert-Koch-Straße ereignet sich der Vorfall in der Nacht auf Sonntag.
Am Sonntag stürzt ein 28-jähriger Landshuter mehrer Meter in die Tiefe.
Schweder 2 Am Sonntag stürzt ein 28-jähriger Landshuter mehrer Meter in die Tiefe.

Landshut - Brutaler Angriff in der Nacht auf Sonntag auf dem Parkdeck am Klinikum: Kurz nach 2 Uhr ist ein 28-jähriger Mann von einem Parkdeck gestoßen worden. Wenig später hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Der 28-Jährige fiel mehrere Meter auf die untere Etage

Vermutlich aufgrund einer psychischen Erkrankung attackierte ein 25-jähriger Landshuter den 28-Jährigen, der sich laut Polizei mit einem weiteren Mann auf der obersten Etage des Parkdecks an der Robert-Koch-Straße aufhielt. Scheinbar unvermittelt und ohne erkennbaren Grund stieß der Angreifer sein Gegenüber rückwärts über das Geländer des Parkdecks. Der 28-Jährige fiel dabei mehrere Meter auf die untere Etage und musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Der Mann wehrte sich gegen die Verhaftung 

Nach kurzer Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnte im Bereich Luitpoldstraße/Rennweg ein 25-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Dagegen wehrte sich der Mann heftig, wodurch eine Beamtin leicht verletzt worden ist.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Angreifer dem 28-Jährigen auch seine Musikbox und dazugehörige Bluetooth-Lautsprecher im Wert von rund 160 Euro klaute. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kannten sich der Tatverdächtige und der Geschädigte nicht.

Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln nun unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Über eine mögliche vorläufige Unterbringung des 25-Jährigen soll nun entschieden werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren