Heilig-Geist-Spital: Landshuter-Hochzeit-Figuren verschwunden

Die Landshuterin Margit Kollmannsberger hat ihre Kunstwerke in dem Durchgang zum Heilig-Geist-Spital abgebaut.
| Claudia Hagn
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Momentan arbeitet die Friseurmeisterin an Meeresmotiven in ihrem Garten.
Momentan arbeitet die Friseurmeisterin an Meeresmotiven in ihrem Garten. © Vincon

Landshut - Wer die Abkürzung von der Altstadt an die Isar durch das Heilig-Geist-Spital genommen hat, sah sie rund acht Jahre hinter Glas stehen: die Figuren von Margit Kollmannsberger (57). Sie zeigten fast lebensgroß Szenen aus der Landshuter Hochzeit - manch einer blieb stehen und hielt für einen Moment inne.

Acht Jahre lang standen die Figuren von Margit Kollmannsberger im Durchgang zum Heilig-Geist-Spital. Jetzt sind sie von dort verschwunden.
Acht Jahre lang standen die Figuren von Margit Kollmannsberger im Durchgang zum Heilig-Geist-Spital. Jetzt sind sie von dort verschwunden. © Vincon

Figuren aus Fliesenkleber verschwunden: Der Durchgang ist leer

Doch jetzt ist die große Fläche Richtung Café am Isartürl leer, die Figuren sind allesamt ausgezogen. Weil es Zeit war, sagt Margit Kollmannsberger. "Es war schön, aber irgendwie dachte ich mir, jetzt löse ich das alles auf", sagt die Friseurmeisterin, die sich neben der Malerei künstlerisch auf die Figuren aus Fliesenkleber spezialisiert hat.

Einige der Figuren hat die Stadt abgenommen, sie sollen wieder ausgestellt werden. Andere sind umgezogen in die Gärten der Kinder von Kollmannsberger - und in ihren eigenen; nahe der Neuen Bergstraße.

"Eine Zeitlang dachte ich mir, irgendwie ist die Ausstellung doch umsonst. Es gehen gar nicht so viele Leute durch, die Reaktionen blieben aus, was ja auch klar ist, bei so langer Zeit", sagt Kollmannsberger. Doch jetzt, wo sie gekündigt hat, wollen viele wissen, wo die Figuren abgeblieben sind. "Man kann sie gerade nicht öffentlich anschauen. Aber ich baue natürlich auch andere Dinge und werde sicher weitermachen mit den Landshuter-Hochzeitsfiguren."

Einige Laho-Figuren sind in den Garten von Kollmannsberger umgezogen

Momentan baut sie in ihrem neuen Garten Meeresmotive, zum Beispiel einen großen Hai, der sich zu Neptun mit seinem Dreizack gesellt. Der steht über ihrem Gartentisch mit den vielen Stühlen. Einen großen grünen Drachen hat sie ebenso geschaffen; der steht neben dem Gartentisch und beschützt die Besucher.

40 Stunden braucht Kollmannsberger circa für eine große Figur.
40 Stunden braucht Kollmannsberger circa für eine große Figur.

Auch viele der einst im Heilig-Geist-Durchgang ausgestellten Laho-Figuren stehen in ihrem terrassenartigen Garten, darunter unter anderem ein großer Pater. Wer in der Nähe der Neuen Bergstraße spazieren geht, kann den verwunschenen und ein bisschen toskanaartigen Garten von Kollmannsberger erahnen, denn von unten sieht man ihn genau - die Mauer, die den Garten abgrenzt, hat sie mit vielen kleinen Figuren gestaltet.

Eine der Laho-Figuren, die jetzt bei Margit Kollmannsberger im Garten steht.
Eine der Laho-Figuren, die jetzt bei Margit Kollmannsberger im Garten steht. © Vincon

Kollmannsberger will Geist der Landshuter Hochzeit auch 2021 hochhalten

40 Stunden braucht sie etwa für eine große Figur, im Inneren modelliert sie zuerst ein Drahtgeflecht, auf das sie dann mit Fliesenkleber die einzelnen Komponenten der Figur montiert - geduldig muss sie dabei sein, in ihrem Garten sind so viele Figuren versammelt, für die sie wohl Tausende Arbeitsstunden investiert hat. Auch an die Außenmauern ihres Wohnhauses hat sie ein paar Kühe modelliert - Kollmannsberger kann nicht ohne ihr Hobby, sagt sie.

Bestimmt hat sie schon Tausende Figuren gemacht, erzählt sie. Privatleute haben sich schon von ihr porträtieren lassen: Eine ganze Laho-Familie hat sich bereits in ihrer ganzen Pracht modellieren lassen. 

Auch die Gartenmauer hat Kollmannsberger verschönert.
Auch die Gartenmauer hat Kollmannsberger verschönert. © Vincon

Und so will Kollmannsberger den Geist der Landshuter Hochzeit auch in diesem Jahr ein bisschen hochhalten - wo sie doch ausfällt und erst 2023 wieder stattfinden soll. Sie baut weiter mit Fliesenkleber; und irgendwann wird man ihre Darstellungen auch wieder sehen können. "Es hat eben alles seine Zeit."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren