Haus nach Brand einsturzgefährdet: Mann erleidet Vergiftung

Ein Verletzter im Krankenhaus, mehr als 150.000 Euro geschätzter Schaden - so lautet die Bilanz eines Brandes, der am Sonntagabend ein Haus in Landshut zerstört hat.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. © Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
Landshut

Ein Mann sei mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gekommen, die sechs weiteren Bewohner seien unverletzt geblieben, sagte ein Polizeisprecher. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um ein freistehendes Wohnhaus, das als Arbeiterunterkunft genutzt wurde. Durch den Brandschaden sei es einsturzgefährdet. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge auf rund 150.000 bis 200.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-634360/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren