Für Onkologiehilfe: Charity Dinner mit Fleischpapst

Ein legerer Abend mit gut gelaunten Gästen in Altfraunhofen, spült 15.500 Euro in die Spendenkasse der Netzwerkkinder.
| Ingmar Schweder
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ludwig Maurer (STOI) und Mariella von Bremen.
Claus Zettl 17 Ludwig Maurer (STOI) und Mariella von Bremen.
Inge Kiermeier (l.) und Claudia Eichbichler (Audi Zentrum Thomas Eichbichler).
Claus Zettl 17 Inge Kiermeier (l.) und Claudia Eichbichler (Audi Zentrum Thomas Eichbichler).
Philipp Feldle.
Claus Zettl 17 Philipp Feldle.
Für ihren Verein spendeten die Gäste im Vorfeld des Dinners: Tanja Kraus, Vereinsleiterin der Netzwerkkinder der Onkologiehilfe Landshut. "Es war ein so schöner Abend, und ich bin begeistert vom Zusammenhalt so vieler Menschen für eine gute Sache", sagte Kraus. Dieter Gierth, der die Spendenaktion begleitete, organisierte und unterstützte, sprach am Sonntag auf Nachfrage ebenfalls von einem rundum gelungenen Abend.
Claus Zettl 17 Für ihren Verein spendeten die Gäste im Vorfeld des Dinners: Tanja Kraus, Vereinsleiterin der Netzwerkkinder der Onkologiehilfe Landshut. "Es war ein so schöner Abend, und ich bin begeistert vom Zusammenhalt so vieler Menschen für eine gute Sache", sagte Kraus. Dieter Gierth, der die Spendenaktion begleitete, organisierte und unterstützte, sprach am Sonntag auf Nachfrage ebenfalls von einem rundum gelungenen Abend.
Alexander Tremmel (Tremmel Genuss & Event GmbH) und Carmen Koslow.
Claus Zettl 17 Alexander Tremmel (Tremmel Genuss & Event GmbH) und Carmen Koslow.
Adrian Kell (Brauerei Wittmann) und Steffi Jelitto.
Claus Zettl 17 Adrian Kell (Brauerei Wittmann) und Steffi Jelitto.
Zahnarzt Dr. Sebastian Bauer und Stefanie Bauer.
Claus Zettl 17 Zahnarzt Dr. Sebastian Bauer und Stefanie Bauer.
Florian und Alexandra Schneider (Weinhaus Deutter).
Claus Zettl 17 Florian und Alexandra Schneider (Weinhaus Deutter).
Kieferorthopädin Dr. Julia Cichon und Josef Weiß.
Claus Zettl 17 Kieferorthopädin Dr. Julia Cichon und Josef Weiß.
Christoph Ungewitter (Optik Etterer) und Christian Hoyer (Firma Hoyer und Partner).
Claus Zettl 17 Christoph Ungewitter (Optik Etterer) und Christian Hoyer (Firma Hoyer und Partner).
Tatjana und Sebastian Weinzierl (Metzgerei Brunner).
Claus Zettl 17 Tatjana und Sebastian Weinzierl (Metzgerei Brunner).
Bernd Robl (Consult & Create).
Claus Zettl 17 Bernd Robl (Consult & Create).
Architekt und Fördererchef Stefan Feigel.
Claus Zettl 17 Architekt und Fördererchef Stefan Feigel.
Die Familie Simmet (v.l.): Sebastian, Florian, Gerti und Martin.
Claus Zettl 17 Die Familie Simmet (v.l.): Sebastian, Florian, Gerti und Martin.
Inge Kiermeier und Tobias Neuhofer.
Claus Zettl 17 Inge Kiermeier und Tobias Neuhofer.
Klaus Thurner und Sandra Segl (SEGL Rechtsanwälte).
Claus Zettl 17 Klaus Thurner und Sandra Segl (SEGL Rechtsanwälte).
Gastronom Bernd Tremmel und Dani Trappentreu.
Claus Zettl 17 Gastronom Bernd Tremmel und Dani Trappentreu.

Landshut - Es sollte ein außergewöhnlicher Abend zugunsten der Netzwerkkinder des Onkologiehilfevereins Landshut werden, und er wurde es auch.

Rund 100 Gäste ließen sich es sich am Freitag in der Schlossinsel in Altfraunhofen einen Abend lang im Garten des Restaurants gutgehen, schmecken und mit einem kurzweiligen Programm - sogar des Königs von Polen Trumeter der Landshuter Hochzeit waren gekommen - die Zeit vertreiben.

Über 15.000 Euro für die Onkologiehilfe Landshut 

Wie Vereinsleiterin Tanja Kraus stolz berichtete, kamen durch Spenden der geladenen Gäste im Vorfeld des Abends 15.500 Euro für die Netzwerkkinder der Onkologiehilfe Landshut zusammen.

Der gemeinnützige Verein unterstützt Kinder, deren Eltern an Krebs erkrankt oder durch eine Krebserkrankung gestorben sind. Kraus: "Der Verein finanziert Nachhilfeunterricht für die Kinder und fördert somit in schweren Zeiten die schulische Bildung."

Unterstützung für Kinder in Krisenzeiten

Zudem unterstützt der Verein, der seit 2011 in Stadt und Landkreis Landshut aktiv ist, die Freizeit der Kinder mit Ausflügen und Urlauben und entlastet die elterlichen Haushalte in Krisenzeiten. Kraus: "Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken."

Für die hohe Spendenbereitschaft gab es dann am Freitagabend das Dankeschön in Form eines Barbecue-Dinners, das Dieter Gierth in der Schlossinsel Altfraunhofen organisierte.

Lesen Sie auch

Bekannte Köche aus der Region beteiligten sich

Am Dinner beteiligten sich der Biohof Bader und bekannte Köche und Gastronomen aus der Region und sogar darüber hinaus:

Den Genuss auf die Teller - und darum ging es am Abend - brachten Alexander Tremmel (Schlossinsel), Franzisca Jacobs-Plötz und Dominik Plötz (Freude am Essen/Boarisch BBQ) mit Spareribs, Beef Brisket, Rehfleisch, Tintenfisch oder Lachs aus dem Smoker oder vom Grill.

Der Fleischpapst hatte selbst Krebs

Einen Gang - das Tatar vom Wagyu-Rind - spendierte Koch Ludwig Maurer (STOI), bekannt als Fleischpapst aus dem Bayerischen Wald:

"Ich bin sehr froh, heute hier eingeladen zu sein. Ich bin von der Idee mit den Netzwerkkindern begeistert. Mit 20 Jahren war ich selbst schwer an Krebs erkrankt und habe viele Chemotherapien hinter mir. Jeder, der die Krebshilfe unterstützt, hat auch meine Unterstützung und deshalb freue ich mich, meinen Teil beisteuern zu dürfen."

Übrigens: Damit alles völlig coronafrei ablief, wurde vor dem Einlass kontrolliert und getestet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren