Landkreis Regensburg: Buben entdecken giftigen Stachelrochen

Großes Glück hatten wohl zwei Buben beim Spielen im Barbinger Aubach (Landkreis Regenburg). Die beiden stießen dabei unwissentlich auf einen gefährlichen Stachelrochen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Diesen Stachelrochen entdeckten zwei Kinder am Donnerstag in einem Bach im Landkreis Regensburg.
Polizei Diesen Stachelrochen entdeckten zwei Kinder am Donnerstag in einem Bach im Landkreis Regensburg.

Regensburg - Eines der Kinder erzählte abends seinem Vater laut Polizeiangaben vom Freitag von einem Fisch, "der aussieht wie eine Pizza". Der Vater fand am Donnerstag schließlich den Rochen, Mitarbeiter der Feuerwehr brachten das Tier in eine Auffangstation nach München.

Der offenbar kranke Rochen starb dort allerdings am Freitagmorgen. Wie die Polizei weiter mitteilte, hatte der Fisch, der vermutlich ausgesetzt wurde, einen Giftstachel, dessen Stich besonders für Kinder tödlich sein kann.

Der Bach wurde am Freitag zunächst abgesperrt und nach weiteren Tieren abgesucht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren