Kunstförderpreis für zwei Schauspieler und zwei Opernsänger

München (dpa/lby) - Jedes Jahr zeichnet der Freistaat talentierte Künstler mit dem Bayerischen Kunstförderpreis aus - heuer geht der Preis in der Sparte "Darstellende Kunst" an die Schauspieler Nils Strunk und Isabel Kott sowie die Opernsänger Mirjam Mesak und Sara-Maria Saalmann. "Sie ziehen ihre Zuschauerinnen und Zuschauer in den Bann, können die ganze Bandbreite an Gefühlen auslösen, von Begeisterung bis Verstörung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauspieler Nils Strunk breitet die Arme während seines Spiels aus. Foto: Annette Riedl/dpa
dpa Schauspieler Nils Strunk breitet die Arme während seines Spiels aus. Foto: Annette Riedl/dpa

München (dpa/lby) - Jedes Jahr zeichnet der Freistaat talentierte Künstler mit dem Bayerischen Kunstförderpreis aus - heuer geht der Preis in der Sparte "Darstellende Kunst" an die Schauspieler Nils Strunk und Isabel Kott sowie die Opernsänger Mirjam Mesak und Sara-Maria Saalmann. "Sie ziehen ihre Zuschauerinnen und Zuschauer in den Bann, können die ganze Bandbreite an Gefühlen auslösen, von Begeisterung bis Verstörung. Hier bekommt man die künstlerische Kraft des Theaters zu spüren", erklärte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Montag die Entscheidung.

Die Preise für die vier Nachwuchskünstler sind mit je 6000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 19. November im Cuvilliéstheater in München statt. Insgesamt werden bis zu 16 Kunstförderpreise in den Sparten "Bildende Kunst", "Musik und Tanz", "Literatur" und "Darstellende Kunst" vergeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren