Kundin einer Spielothek schlägt Räuber in die Flucht

Haibach (dpa/lby) - Eine Besucherin einer Spielothek in Unterfranken hat durch ihr beherztes Eingreifen einen Raubüberfall vereitelt. Die Frau habe den 36-jährigen Täter solange am Boden fixiert, bis die Streifenbeamten eintrafen, teilte die Polizei am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

Haibach (dpa/lby) - Eine Besucherin einer Spielothek in Unterfranken hat durch ihr beherztes Eingreifen einen Raubüberfall vereitelt. Die Frau habe den 36-jährigen Täter solange am Boden fixiert, bis die Streifenbeamten eintrafen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Mit einer Kampfmaske getarnt und einer täuschend echt aussehenden Paintball-Maschinenpistole war der Mann den Angaben zufolge am Sonntagabend in die Spielhalle in Haibach (Landkreis Aschaffenburg) gestürmt und hatte eine Angestellte mit einer Druckluftpistole bedroht und Bargeld gefordert. Die Mitarbeiterin flüchtete daraufhin in den Bistrobereich des Gebäudes. Der Mann folgte ihr und wollte dort eine Kasse mit Geld an sich nehmen. Die 54-jährige Kundin hatte die Aktion beobachtet, stieß den Räuber zur Seite und überwältigte ihn.

Die Polizeibeamten nahmen den erheblich alkoholisierten Mann fest. Ein Ermittlungsrichter erließ gegen ihn Haftbefehl wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren