Kultureinrichtungen wollen Zeichen gegen rechte Hetze setzen

Nürnberg (dpa/lby) - Bayerische Kunst- und Kultureinrichtungen wollen sich mit einer gemeinsamen Erklärung der bundesweiten Initiative "Die Vielen" gegen rechte Hetze anschließen. Die Erklärung soll am 1.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nürnberg (dpa/lby) - Bayerische Kunst- und Kultureinrichtungen wollen sich mit einer gemeinsamen Erklärung der bundesweiten Initiative "Die Vielen" gegen rechte Hetze anschließen. Die Erklärung soll am 1. Februar in Nürnberg vorgestellt werden, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. Zu den Beteiligten gehören unter anderem der Intendant der Münchner Kammerspiele, Matthias Lilienthal, und Nürnbergs Staatsintendant Jens-Daniel Herzog. Mit der Initiative soll ein deutliches Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung gesetzt werden. Gestartet war die Kampagne vergangenen November mit Erklärungen aus Berlin, Hamburg, Dresden und Nordrhein-Westfalen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren