Kühlerschlauch in Wagen platzt und verbrennt Fahrer schwer

Stetten (dpa/lby) - Ein geplatzter Kühlerschlauch in seinem umgebauten Geländewagen hat einen 58-Jährigen schwer verletzt. Der Mann sei in einer abgesperrten Kiesgrube in Schwaben gefahren, als der Kühler seines Wagen überhitzt sei, sagte die Polizei am Sonntag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Feuerwehrwagen steht bereit. Foto: picture alliance / dpa
dpa Ein Feuerwehrwagen steht bereit. Foto: picture alliance / dpa

Stetten (dpa/lby) - Ein geplatzter Kühlerschlauch in seinem umgebauten Geländewagen hat einen 58-Jährigen schwer verletzt. Der Mann sei in einer abgesperrten Kiesgrube in Schwaben gefahren, als der Kühler seines Wagen überhitzt sei, sagte die Polizei am Sonntag. Die kochende Flüssigkeit aus dem Schlauch verbrannte den 58-Jährigen am Samstagnachmittag schwer an beiden Füßen, an der Brust und am Bauch. Ein Hubschrauber brachte den Mann von der Kiesgrube bei Stetten (Landkreis Unterallgäu) in ein Krankenhaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren