Kreise: Banken gewähren Wirecard bei Kredit kurzen Aufschub

Der in einem Bilanzskandal steckende Zahlungsabwickler Wirecard hat für seine auslaufende Kreditlinie nach dpa-Informationen für einige Tage Aufschub von den Banken erhalten. Die Institute hätten sich entschieden, zunächst die langfristige Überlebensfähigkeit des Unternehmens zu prüfen, bevor sie die ausstehende Summe von 1,75 Milliarden Euro zurückfordern, hieß es am Mittwoch in Finanzkreisen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf dem Fernseher in der Frankfurter Börse läuft eine Nachrichtüber den Betrugsverdacht bei Wirecard. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild
dpa Auf dem Fernseher in der Frankfurter Börse läuft eine Nachrichtüber den Betrugsverdacht bei Wirecard. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

Aschheim - Der in einem Bilanzskandal steckende Zahlungsabwickler Wirecard hat für seine auslaufende Kreditlinie nach dpa-Informationen für einige Tage Aufschub von den Banken erhalten. Die Institute hätten sich entschieden, zunächst die langfristige Überlebensfähigkeit des Unternehmens zu prüfen, bevor sie die ausstehende Summe von 1,75 Milliarden Euro zurückfordern, hieß es am Mittwoch in Finanzkreisen. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg entsprechend berichtet.

Die Beratungsfirma FTI ist dem Vernehmen nach im Auftrag der Kreditgeber dabei, Wirecard zu durchleuchten und möglichst viele Informationen zur finanziellen Lage des Unternehmens zusammenzutragen. Auf dieser Basis wollen die Banken dann möglichst bald die weiteren Gespräche führen, hieß es. In dem Bilanzskandal geht es um mutmaßliche Luftbuchungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro, die den Dax-Konzern Wirecard an den Rand des Abgrunds geführt haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren