Krawalle: Randalierer verletzen Polizistin schwer

Sie waren alkoholisiert und machten Krawall: In Fürth sind Randalierer auf Polizisten losgegangen. Eine Polizistin wurde dabei schwer verletzt. Als sie schon auf dem Boden lag, bekam sie Fußtritte ab.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Illustration
dpa Illustration

FÜRTH/NÜRNBERG - Sie waren alkoholisiert und machten Krawall: In Fürth sind Randalierer auf Polizisten losgegangen. Eine Polizistin wurde dabei schwer verletzt. Als sie schon auf dem Boden lag, bekam sie Fußtritte ab.

Betrunkene Randalierer sind in Fürth auf Polizisten losgegangen und haben eine Beamtin massiv verletzt. Die 32-Jährige kam mit einer wahrscheinlich schweren Augenverletzung in eine Spezialklinik. Wie die Polizei Nürnberg am Sonntag mitteilte, wurden die Beamten in den frühen Morgenstunden zu einer Kneipe gerufen, weil mehrere Menschen dort Krawall machten.

Die Polizisten wurden sofort von einem aggressiven 25-Jährigen angepöbelt. Der Mann wurde festgenommen, weil er gegen ein Auto getreten haben soll. Anschließend griff ein 28-jähriger Freund des Mannes die Beamten an und wurde ebenfalls festgenommen.

Daraufhin wurde die Freundin des 28-Jährigen gewalttätig, packte die 32 Jahre alte Beamtin am Kopf und riss ihr ein Haarbüschel aus. Danach trat die 21-Jährige der Frau mit den Füßen mehrfach gegen Körper und Kopf. Die Polizistin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie kurzfristig orientierungslos war und nicht mehr richtig sehen konnte. Die drei Randalierer und ein dritter Mann, der eine weitere Polizistin attackierte, wurden festgenommen. Die Täter hatten zwischen 1,4 und 2,4 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren