Kopf-an-Kopf-Rennen in Ingolstadt: Stichwahl entscheidet

Ingolstadt (dpa/lby) - In Ingolstadt muss wahrscheinlich eine Stichwahl über den neuen Oberbürgermeister entscheiden. Nach Auszählung von nahezu allen Stimmbezirken lag Amtsinhaber Christian Lösel (CSU) bei knapp 34 Prozent, der SPD-Herausforderer Christian Scharpf lag allerdings nur weniger als ein Prozentpunkt dahinter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das neue Rathaus in Ingolstadt. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild
dpa Das neue Rathaus in Ingolstadt. Foto: picture alliance/dpa/Archivbild

Ingolstadt (dpa/lby) - In Ingolstadt muss wahrscheinlich eine Stichwahl über den neuen Oberbürgermeister entscheiden. Nach Auszählung von nahezu allen Stimmbezirken lag Amtsinhaber Christian Lösel (CSU) bei knapp 34 Prozent, der SPD-Herausforderer Christian Scharpf lag allerdings nur weniger als ein Prozentpunkt dahinter.

Der Wahlkampf in Ingolstadt war durch die Verurteilung des früheren CSU-Oberbürgermeisters Alfred Lehmann vor wenigen Monaten in einem Korruptionsprozess überschattet worden, Lehmann erhielt eine zweijährige Bewährungsstrafe. Vor sechs Jahren konnte sich sein Parteifreund Lösel noch im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit durchsetzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren