Königsklassen-Aus für City: Bayern im Halbfinale gegen Lyon

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf das französische Überraschungsteam Olympique Lyon. Ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Pep Guardiola und dessen Team Manchester City wird es für die Münchner nicht geben, nachdem der englische Fußball-Spitzenclub am Samstag in Lissabon mit 1:3 (0:1) gegen Lyon unterlag und ausschied.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Lissabon - Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf das französische Überraschungsteam Olympique Lyon. Ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Pep Guardiola und dessen Team Manchester City wird es für die Münchner nicht geben, nachdem der englische Fußball-Spitzenclub am Samstag in Lissabon mit 1:3 (0:1) gegen Lyon unterlag und ausschied. Maxwel Cornet (24. Minute) und der eingewechselte Moussa Dembélé (79./87.) trafen für den Siebten der abgelaufenen Saison in der Ligue 1. Dem Ex-Wolfsburger Kevin de Bruyne gelang nur der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich (69.).

Damit scheiterte Guardiola mit dem Team um Nationalspieler Ilkay Gündogan wie schon in den beiden vergangenen Jahren im Königsklassen-Viertelfinale. Der FC Bayern dagegen bekommt es nach dem fulminanten 8:2-Erfolg gegen den FC Barcelona am Mittwoch auf dem angestrebten Weg ins Finale der Champions League mit dem Außenseiter aus Lyon zu tun. Die Franzosen hatten im Achtelfinale schon Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo aus dem Wettbewerb geworfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren