Kletterer von Zwei-Tonnen-Fels eingeklemmt - schwer verletzt

Im Allgäu ist es am Sonntag zu einem schweren Kletterunfall gekommen. Ein 30-Jähriger wurde dabei von einer rund zwei Tonnen schweren Platte eingeklemmt worden.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine brüchige Felswand wird einem jungen Kletterer aus Slowenien zur Falle. (Symbolbild)
obs/DRF Luftrettung/Bert Spangemacher Eine brüchige Felswand wird einem jungen Kletterer aus Slowenien zur Falle. (Symbolbild)

Bad Hindelang - Bei einem Kletterunfall im Hintersteiner Tal (Landkreis Oberallgäu) ist ein 30-jähriger Mann von einem Fels eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Laut Angaben der Polizei löste sich am Sonntagnachmittag eine ungefähr zwei Tonnen schwere Platte von einem Felsblock und klemmte den Kletterer in einer Felsspalte ein. Ein Großaufgebot von 70 Einsatzkräften befreite den 30-Jährigen. Der Fels sei von der Feuerwehr so bewegt worden, dass der Mann per Rettungshubschrauber geborgen werden konnte, teilte die Polizei mit.

Lesen Sie auch: Trotz Corona in die Berge - Das rät der DAV

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren