Kino unter freiem Himmel startet in München

München (dpa/lby) - Cineasten können schon vor Mitte Juni aufatmen - zumindest in München und wenn sie sich warm anziehen. Denn am Donnerstag startet das Open-Air Kino am Münchner Olympiasee sein allabendliches Programm.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Bleiben sie gesund" steht über dem Eingang eines geschlossenen Kinos im Bezirk Haidhausen in München. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa "Bleiben sie gesund" steht über dem Eingang eines geschlossenen Kinos im Bezirk Haidhausen in München. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Cineasten können schon vor Mitte Juni aufatmen - zumindest in München und wenn sie sich warm anziehen. Denn am Donnerstag startet das Open-Air Kino am Münchner Olympiasee sein allabendliches Programm. "Parasite", also Parasit, heißt passenderweise der erste Film, der während der Coronavirus-Pandemie gezeigt wird, eine oscarprämierte, bitterböse Gesellschaftssatire. Die normalen Kinos können ab dem 15. Juni wieder öffnen.

Für die Open-Air-Filmvorführungen gelten strenge Hygienevorgaben. Karten für die Sitzplätze auf Liegestühlen werden nur im Doppelpack verkauft. Es gibt eine kontaktlose Ticketkontrolle und kein Catering. "Obwohl wir durch die Abstandsregelung mehr als zwei Drittel unserer Plätze verlieren, müssen wir die Ticketpreise nur geringfügig erhöhen", versichert Patrick Diesing, Geschäftsführer der veranstaltenden Münchner Stadtmedien, in einer Mitteilung.

Auch in anderen Gegenden Bayern könnten Freiluftkinos-Fans bald auf ihre Kosten kommen, etwa in und um Nürnberg: "Wir haben Anträge ohne Ende eingereicht", sagte eine Sprecherin von Mobile Kino Nürnberg. "Im August wollen wir unter anderem im Marienbergpark Filme zeigen."

Andernorts wurden Freiluft-Kinoevents bereits abgesagt, so etwa das Lechflimmern in Augsburg. Hier werden alternativ übergangsweise Autokinos eröffnet. "Wir haben den Veranstaltern des Lechsflimmerns bereits die Erlaubnis für ein Autokino erteilt - das Messeflimmern", sagte eine Sprecher des Augsburger Ordnungsamts. Neben Kinofilmen stehen dort ab Juni auch Liveevents mit Auftritten von Willy Astor und Michael Mittermeier auf dem Programm.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren