Kinderkommission im Landtag kann Arbeit fortführen

München (dpa/lby) - Die 2010 erstmals initiierte Kinderkommission des bayerischen Landtags wird auch in der laufenden Wahlperiode fortgesetzt. Dies beschloss der Landtag am Dienstag in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Die 2010 erstmals initiierte Kinderkommission des bayerischen Landtags wird auch in der laufenden Wahlperiode fortgesetzt. Dies beschloss der Landtag am Dienstag in München. Die Kinderkommission besteht aus einem Mitglied jeder Fraktion und hat die Aufgabe, sich für die Belange der Kinder im Land einzusetzen. Vorsitzende ist Tanja Schorer-Dremel (CSU). Die Kommission soll zur Hälfte und am Ende der Wahlperiode einen Tätigkeitsbericht vorlegen.

Arbeitsschwerpunkte sind Kinderrechte, Kinderschutz, Bildung, Kinderarmut- und Gesundheit, Ernährung, Inklusion und Medien. Das Gremium versteht sich als Ansprechpartner für Familien, Kinder und Jugendliche sowie alle Einrichtungen und Organisationen, die sich für die Wahrung von Kinder-Belangen einsetzen. Gleichzeitig sieht sie es als ihre Aufgabe, die Öffentlichkeit für die Anliegen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu sensibilisieren und ihnen eine parlamentarische Stimme zu geben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren