Kering will Teile seiner Puma-Aktien verkaufen

Der französische Mode- und Luxuskonzern Kering will einen Teil seiner Anteile am Sportartikelhersteller Puma an den Markt bringen. Insgesamt sollen 8,8 Millionen Aktien, die 5,9 Prozent des Aktienkapitals von Puma ausmachen, verkauft werden, teilte Kering am Montag in Paris mit. Die Platzierung soll im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens erfolgen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Logo des Sportartikelherstellers Puma SE ist zu sehen.
Das Logo des Sportartikelherstellers Puma SE ist zu sehen. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Paris

Nach dem Verkauf würde Kering etwa 9,8 Prozent der ausstehenden Puma-Aktien halten. Der Streubesitz von Puma würde laut Kering dann bei rund 61,7 Prozent liegen. Der Nettoerlös der Transaktion soll für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren