Kardinal Marx warnt vor Populismus in der Kirche

München (dpa/lby) - Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Kardinal Reinhard Marx, warnt vor populistischen Tendenzen auch in seiner Kirche. Auch dort gebe es verstärkt den Wunsch nach "klaren und einfachen Antworten".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx (M) geht an einer Mahnwache. Foto: Felix Hörhager/dpa/Archivbild
dpa Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx (M) geht an einer Mahnwache. Foto: Felix Hörhager/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Kardinal Reinhard Marx, warnt vor populistischen Tendenzen auch in seiner Kirche. Auch dort gebe es verstärkt den Wunsch nach "klaren und einfachen Antworten". "Ich habe den Eindruck, dass das schwieriger wird", sagte er am Dienstag im Münchner Presseclub. Marx warnte davor, Religion zur Abgrenzung von Menschen zu missbrauchen, die anders oder gar nicht glauben. "Religion ist nicht einfach von sich aus ein Weg zum Frieden", sagte der Erzbischof von München und Freising. Er forderte ein "Bemühen, dass die Religionen Teil der Lösung sind und nicht Teil des Problems".

Auch in der innerkirchlichen Diskussion um den Reformprozess "Synodaler Weg" forderte er alle Seiten auf, aufeinander zuzugehen. Liberale und Konservative gleichermaßen müssten weniger absolut und kompromissbereiter sein. "Kommt mal alle schön runter von Euren hohen Rössern - oder Eseln", sagte Marx.

Zwar jucke es ihm "wirklich manchmal in den Fingern oder im Mund". Dennoch wolle er sich weiterhin zurückhalten, wenn papstkritische Stimmen sich erheben oder er selbst von Kollegen angegriffen werde. "Ich möchte nicht diesen Abklatsch: Da sind die wahren Katholiken und da die Weicheier", sagte er, räumte aber ein: "Ja, es ärgert mich. Aber ich schluck's runter."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren