Kanufahrer auf der Moldau gekentert und ertrunken

Auf der Moldau in Südböhmen ist ein Kanufahrer ertrunken, nachdem sein Boot gekentert war. Der ältere Mann sei nahe der Stadt Borsov nad Vltavou (Payreschau) tot aufgefunden worden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Borsov nad Vltavou - Auf der Moldau in Südböhmen ist ein Kanufahrer ertrunken, nachdem sein Boot gekentert war. Der ältere Mann sei nahe der Stadt Borsov nad Vltavou (Payreschau) tot aufgefunden worden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Nach dem vermissten Wassersportler war seit Donnerstag an beiden Uferseiten der Moldau wie auch im Wasser gesucht worden. Die Polizei mahnte angesichts der derzeit relativ hohen Wasserstände zu besonderer Vorsicht. Man solle keine unnötigen Risiken eingehen. In Tschechien hatte es in den vergangenen Tagen intensiv geregnet, was die Pegelstände an vielen Flüssen steigen ließ. Borsov nad Vltavou liegt rund 80 Kilometer nordöstlich von Passau.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren