Kahun über Olympia-Silber: Interesse "wieder etwas gelegt"

Das sensationelle Olympia-Silber 2018 hat deutschen Eishockeyprofis in der NHL nach Ansicht von Nationalstürmer Dominik Kahun nur vorübergehend zu höherem Ansehen verholfen. "Am Anfang schon, da wurde man immer wieder darauf angesprochen, aber das Interesse hat sich wieder etwas gelegt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dominik Kahun von der National Hockey League (NHL)in Aktion. Foto: Monika Skolimowska/Archiv
dpa Dominik Kahun von der National Hockey League (NHL)in Aktion. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

München - Das sensationelle Olympia-Silber 2018 hat deutschen Eishockeyprofis in der NHL nach Ansicht von Nationalstürmer Dominik Kahun nur vorübergehend zu höherem Ansehen verholfen. "Am Anfang schon, da wurde man immer wieder darauf angesprochen, aber das Interesse hat sich wieder etwas gelegt. Ich will nicht sagen, dass man belächelt wird als deutscher Spieler, das wäre falsch, aber es ist auch nicht so, dass alle gleich begeistert sind, wie es ist, wenn ein Russe oder Schwede kommt", sagte der 24 Jahre alte Nationalspieler in einem Interview der "Abendzeitung München" (Donnerstag).

Die Deutschen hatten 2018 in Pyeongchang nur knapp Olympia-Gold verpasst. Kahun war im vergangenen Jahr zu den Chicago Blackhawks in die nordamerikanische Profi-Liga NHL gewechselt und spielt mittlerweile für die Pittsburgh Penguins. "Wir haben sehr gute Spieler mit Leon Draisaitl, mit Moritz Seider, der an sechster Stelle von Detroit gedraftet wurde. Da hat sich schon sehr viel getan", sagte Kahun.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren